Neuigkeiten

Ab 10.01.22 im Buchhandel

Anfang 2017 kam ich auf die Idee zu einem Berlin-Bollywood-Film für Kinder (Original-Titel: „Curry ist nichts für Schwächlinge“). Zu meiner großen Freude wurde meinem Drehbuch Entwicklungs- und Produktionsförderung durch die Initiative „Der besondere Kinderfilm“ zugesprochen und so konnte 2020 ein Kinofilm gedreht werden , der nun den Titel „Träume sind wie wilde Tiger“ trägt und am 3.2. in die Kinos kommt.
Wer meinen Namen bei diesem Herzensprojekt unter „Drehbuch“ sucht, wird ihn leider nicht finden, sondern den Namen Ellen Schmidt, denn ich habe mich aufgrund für mich einschneidender Veränderungen schweren Herzens für dieses Pseudonym entschieden.
Was mir in meiner mittlerweile über 20jährigen Arbeit für die junge Zielgruppe von jeher ein Anliegen ist, ist, ihnen auf liebevolle Weise Mut zu machen. Mut, neugierig auf das Andere und Fremde zu sein, über den eigenen Tellerrand zu schauen und den Gewinn in einer offenen, vielfältigen und diversen Gemeinschaft zu entdecken. Mut, Fehler zu begehen, Ängste zu überwinden, eine eigene Haltung zu vertreten und an die eigenen Träume – so verrückt sie auch sein mögen – zu glauben. Mit meinen Geschichten will ich ihnen zeigen, dass wir in unseren Charakteren vielschichtig sind und es vollkommen normal ist, als Junge auch schwach und schüchtern und als Mädchen rau und tomboyhaft zu sein, und, dass noch so unüberwindlich erscheinende Auseinandersetzungen in außergewöhnliche Freundschaften und einen unterstützenden Teamgeist führen können. Denn das ist mein fester Glaube: Wir sind nur zusammen stark und überzeugend – nicht gegeneinander.
Ich bin dankbar und froh, dass der CBJ Verlag mich darin unterstützt hat, meine Geschichte ganz und gar so zu erzählen, wie es meiner Haltung und meiner Fantasie entspricht. Auch freue ich mich, dass die Komponisten Peter Plate und Ulf Leo Sommer von Anfang an Teil des Teams waren und zu dem Projekt ganz wundervolle Songs beigesteuert haben, die in voller Länge in Film und CD zu finden sind, und in Textauszügen im Roman, sodass auch beim Lesen mitgesungen und getanzt werden kann. Danke an all meine Unterstützer:innen!
Viel Spaß mit Ranji Ram und Toni Finster in Berlin und Mumbai/ Bollywood!

Ab 27.10.21 im Buchhandel

Ab 17.06.21 im Buchhandel
Das Aktivbuch Doodel-di-doo, Der verrückte Schreibkritzelspaß von Katharina Reschke und Kaja Spitzer, Arena Verlag 

Mein Illu-Glück Teil IV: Anne-Kathrin Behl

Heute: #Illuglück @anne.behl.illustration

Bei meiner Buchreihe Pia und Poppy, deren Abenteuer für Leser:innen ab 8 Jahren in San Francisco spielen (@cbjverlag), wurde mir die Illustratorin Anne-Kathrin Behl zum großen Glücksfall. Anne hat sie es auf ganz wunderbare Weise geschafft, meine zweite Herzensstadt sowie die Protagonisten in der Geschichte so liebevoll und mit herrlichem Humor zu bebildern, dass ich sie immer wieder anschaue und dabei schmunzeln muss. Ihre Illustrationen sind voll Witz und Wärme mit lauter schönen Einfällen und jeder Menge Schwung und Spannungsmomenten. Danke, Anne!

Ab sofort im Buchhandel
Das zweite Abenteuer mit Pia & Poppy in San Francisco, illustriert von Anne-Kathrin Behl – CBJ Verlag

Mein Illu-Glück Teil III: Günther Jakobs

Heute: #Illuglück @jakobs_illustration

Für mein erstes Bilderbuch Björn, das Büffelschaf – es existiert mittlerweile in sechs Sprachen – habe ich Günther Jakobs als „Geschenk“ bekommen. Geschenk deshalb, weil er sofort das richtige Gespür für die Geschichte rund um das Büffelschaf hatte, das mit seinem Anderssein kämpft – und ein neues
Selbstbewusstsein gewinnt. Günther hat den Witz und die Figuren so gut
getroffen, dass wir den Text auf das minimal Nötigste reduzieren konnten
und ein Werk entstand, das im wahrsten Sinne des Wortes bildhaft
erzählt. Günthers Strich und die pralle Farbgebung lassen aus jedem Bild
ein eigenes Kunstwerk werden. Danke, Günther!

Mein Illu-Glück Teil 1I: Gerda Raidt

Heute: #Illuglück #gerdaraidt

Gerda Raidt hat meinen film-noir Detektivroman Morlot – Detektive schlafen nie, 2014 im Boje Verlag für Leser:innen ab 10 Jahren erschienen, illustriert.
Was soll ich sagen? Ich hätte es mit Gerda Raidt nicht besser treffen können! Bis heute schaue ich mir ihre Zeichnungen in dem Roman, der zwischen zwei Welten spielt und eine Hommage an Raymond Chandler ist, voll Freude an und es geht mir dabei jedes Mal wieder ein Glücksschauer über den Rücken. Gerda Raidt hat die Atmosphäre des Abenteuers um den Jungen Jonathan, seine verschwundene Mutter und den runtergerockten Detektiv Morlot so gut getroffen, dass aus dem Buch geradezu ein Kinoerlebnis geworden ist.
Danke, Gerda!

Mein Illu-Glück Teil 1: Susanne Göhlich
Im Rahmen meiner schriftstellerischen Arbeit für Kinder ist neben der tollen Zusammenarbeit mit meiner Agentin Charlotte Larat, den Verlagen und deren Lektor:innen eines der größten Glücksgeschenke für mich als Autorin, wenn die Illustrationen in meinen Büchern die eigenen Vorstellungen noch übertreffen und den Erzählungen damit eine zweite Dimension geben. Dieses Glück möchte ich hier mit euch und Ihnen teilen.
Heute: #Illuglück @susannegoehlich

Susanne Göhlich hat mein Debüt im Kinderbuch – die Buchreihe Roxy Sauerteig illustriert, die ab 2012 beim Baumhaus Verlag erschienen ist – für Leser:innen ab 8 Jahren – und demnächst als Taschenbuch bei CBJ neu aufgelegt wird.
Was mich an Susannes Zeichnungen in den Romanen rund um Detektiv-Nerd Roxy bis heute begeistert, ist, wie sie sowohl den verschmitzten Situationswitz der Geschichten ebenso wie die tragikkomischen Charakterzüge z.B. eines Herrn Grindelmann, als auch die untergründige Nachdenklichkeit der bunten Berlin-Aben(d)teuer auf den Punkt gebracht hat.
Eine wahre Freude. Danke, Susanne!

Ab 23.03.21 im Buchhandel